Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

01.02.2016, 16.07 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Hahnerberg: Raubüberfall auf Spielhalle

Artikelfoto

Mit Waffengewalt wurde am vergangenen Freitag, 29. Januar 2016, eine Spielhalle am Hahnerberg überfallen. Gegen 22.40 Uhr näherten sich drei maskierte Personen der Spielhalle an der Hahnerberger Straße. Während einer offensichtlich Schmiere stand, betraten zwei der Täter die Geschäftsräume und bedrohten die Spielhallen-Mitarbeiterin mit einer Pistole sowie einem Messer.

Nachdem die 49-Jährige das geforderte Bargeld herausgegeben hatte, machten sich die Räuber in unbekannte Richtung aus dem Staub. Nach Polizei-Angaben war das Räuber-Trio mit Sturmhauben maskiert. Einer war circa 1,60 Meter groß und mit einem schwarzen Kapuzenpullover bekleidet. Dieser Mann sprach laut Polizei akzentfrei Deutsch. Der zweite Räuber in der Spielhalle trug einen beigen Kapuzenpullover.

Zeugen-Hinweise zu dem Raubüberfall nimmt die Polizei unter den Rufnummern 0202 284-0 (Präsidium) oder 0202 247 13 90 (Cronenberg) entgegen.