Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

16.02.2016, 13.53 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Feuerwehr Hahnerberg: Zwei Container-Brände in einer Nacht

Artikelfoto

Eine „heiße“ Nacht bescherten Unbekannte am frühen Samstagmorgen, 13. Februar 2016, der Freiwilligen Feuerwehr Hahnerberg (FFH). Zunächst wurde die Wehr gegen 2.30 Uhr in die Küllenhahner Straße gerufen: Gegenüber der Aral-Tankstelle brannte ein Containier mit Unrat. Die Hahnerbergern löschten das Feuer schnell mit einem S-Rohr ab.

Noch während der Aufräumarbeiten ging gegen 2.41 Uhr der nächste Alarm bei der FFH ein. Diesmal brannte ein Altkleider-Container neben der Shell-Tankstelle in der Hahnerberger Straße. Der Container hier wurde gewaltsam geöffnet und die brennenden die Altkleider per „Schnellangriff“ ebenfalls mit einem S-Rohr gelöscht.

Da beide Containerbrände kurz hintereinander und in geringer Entfernung zueinander ausbrachen, kann in beiden Fällen Brandstiftung vermutet werden. Wer in der Nacht zu Samstag Verdächtiges im Bereich Küllenhahn/Hahnerberg beobachtet hat, möchte sich daher bei der Polizei Cronenberg unter Telefon 0202 247 13 90 oder beim Präsidium unter 0202 284-0 melden.