Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

19.02.2016, 18.42 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Rob Schomaker: Morgen „Revival“ mit „Regicide“

Artikelfoto

Rob Schomaker (mi.) „haut“ morgen noch einmal mit seiner ersten Band in die Saiten.

Die Hardrock-Fans in der Region fiebern dem morgigen Samstag, 20. Februar 2016, schon entgegen: 20 Jahre nach der Auflösung kommt es im Barmer „Haus der Jugend“ zu einer „Reunion“ der Band „Regicide“. Die Formation, die mit dem Rock-Förderpreis ausgezeichnet wurde, ist die allererste Band des Küllenhahners Rob Schomaker, der seit Jahren als Bassist der bekannten Hardrock-Band „Axxis“ in der Szene eine Größe ist.

Für ein einziges Revival-Konzert tut sich Schomaker nun mit seinen alten Hardrock-Kameraden zusammen. Gitarrist Stefan Janz und Schlagzeuger Dirk Fittinghoff sind zwar zwischenzeitlich verstorben, mit Sänger Paul Dahlmann, der „Regicide“ 1987 gründete, hat Rob Schomaker aber das Revival organisiert.

Den Anstoß dazu gab ein Gastspiel der beiden „Regicide“-Rocker bei einem Konzert der Hardrock-Trasher „Contradiction“ beim Langen Tisch im Tal: Die beiden „Regicide“-Songs, die Paul und Rob dabei mit „Contradiction“ ins Publikum hämmerten, wurden derart gefeiert, dass das Reunion-Konzert in Angriff genommen wurde. Dass der melodische „Regicide“-Speedmetal noch immer zieht, beweist der Kartenverkauf: Bis Anfang der Woche waren fast 500 Tickets verkauft.

Einige Hardrock-Fans mehr passen aber noch ins Haus der Jugend – an der Konzertkasse werden sie noch zum Zuge kommen. Karten kosten im Vorverkauf 10 Euro plus Gebühr und an der Abendkasse 12 Euro. Mehr Infos und Tickets unter hdj.liveclubbarmen.de.