Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

26.02.2016, 19.42 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Polizei: Einbrecher waren viermal im CW-Land am Werk

Artikelfoto

Symbolbild Einbruch - Foto: Jochen Tack

In den vergangenen Tagen waren Einbrecher mehrfach auch im CW-Land aktiv: Neben einem Wohnungseinbruch in der Adersstraße in der Südstadt gab es zunächst am letzten Wochenende, 20./21. Februar 2016, auch zwei Taten in Cronenberg.

So wurde am vergangenen Samstag in ein freistehendes Einfamilienhaus in der Teschensudberger Straße eingestiegen. Zwischen 17 und 22.50 Uhr drangen die Täter über ein rückwärtiges Küchenfenster, das sie zuvor aufgehebelt hatten, in das Haus ein. Im Inneren durchsuchten sie dann mehrere Räume nach Wertgegenständen. Das Erdgeschoss wurde dabei intensiver durchforstet, wobei den Einbrechern ein Laptop sowie der Inhalt eines Sparschweins, eine Playstation und ein Tablet in die Hände fiel. Anschließend machten sich die Täter durch die Eingangstür wieder aus dem Staub.

Ebenfalls am Samstag hatte auch ein Haus in Unterkirchen ungebetenen Besuch: Zwischen 18 und 21.44 Uhr hebelten Unbekannte hier ein Kunststofffenster an der Vorderfront eines freistehenden Einfamilienhaus auf. Im Inneren wurden Schränke, Schubladen und sonstige Behältnisse durchwühlt und aus einer Handtasche Bargeld entwendet.

Zudem wurde am Mittwoch, 24. Februar 2016,  in ein Einfamilienhaus in der Hohlenscheidter Straße eingebrochen. Auch hier wurde das Küchenfenster aufgehebelt und eine Einliegerwohnung im Untergeschoss sowie im Anschluss eine weitere Wohnung durchsucht. Gestohlen wurden Schmuckstücke und Bargeld.

Zeugen-Hinweise zu allen vier Fällen sind an die Polizei unter Telefon 0202 284-0 (Präsidium) sowie unter 0202 247 13 90 (Cronenberg) erbeten.