Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

18.04.2016, 14.26 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Museumsbahn: Weiter kein grünes Licht fürs Fahrjahr

Artikelfoto

Nachdem schon der Start ins Fahrjahr 2016 lediglich auf einer 600 Meter langen Kurzstrecke durchgeführt werden konnte (die CW berichtete), stehen auch die Signale für den zweiten Fahrtag des Jahres am kommenden Sonntag, 24. April, bei den Bergischen Museumsbahnen (BMB) auf Rot: „Leider muss auch der nächste Fahrtag ausfallen“, heißt es in einer Pressemitteilung der BMB.

Wie berichtet, stellten sich Anfang April zu Beginn der Instandsetzungsarbeiten der durch Metalldiebe beschädigten Oberleitung technische Probleme ein: Aufgrund des Gefälles der Museumsbahnstrecke durchs Kaltenbachtal konnte die beauftragte Reparaturfirma ihr Fahrzeug zum Aufhängen der neuen Fahrleitung nicht einsetzen.

Wann das dafür notwendige „Zweiwege-Fahrzeug“ nun zur Verfügung steht, ist noch unklar –„wir hoffen, dass wir im Laufe der nächsten 14 Tage grünes Licht für den folgenden Fahrtag am 8. Mai geben können“, hofft BMB-Vorsitzender Michael Schumann darauf, dass die Signale für die Cronenberger Straßenbahner endlich bald auf Grün umgestellt werden können.

Ganz ausfallen wird aber auch der zweite Fahrtag 2016 nicht: Wie schon beim Saisonstart vor zwei Wochen werden die Museumsbahner auch am kommenden Sonntag, 24. April, wieder auf einer Kurzstrecke zwischen dem Betriebshof an der Kohlfurther Brücke und der Brücke Schütt und zurück pendeln. Zudem wird das Straßenbahn-Depot und die Bücherstraßenbahn zwischen 11 und 17 Uhr für Besichtigungen geöffnet sein, auch kostenfreie Führungen werden wieder angeboten.