Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.04.2016, 15.39 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Is das schön: Aprileske „Hoch-Gefühle“ am Hipkendahl

Artikelfoto

Der April macht bekanntlich was er will, Anfang letzter Woche wollte er wohl, dass Frühlingsgefühle aufkamen. Und der launige Monat setzte sogar noch einen drauf: Bei Temperaturen um die 20 Grad stellte sich schon fast Sommer-Feeling ein – klasse!

Da hieß es auf jeden Fall: Raus ins Freie – und wahrscheinlich hätte es CW-Praktikant Sander Eerenstein eher ins Eiscafé gezogen, doch statt Eisbecher war „Posen“ fürs CW-Foto am Hipkendahl angesagt. Nur wenige hundert Meter unterhalb der Dörper „Einflugschneise“ Hahnerberger Straße ist das Idyll komplett: Es plätschert der Hipkendahler Bach, Ponys, Nandus oder auch ein Lama grasen inmitten von blühenden Osterglocken auf der Wiese am Hof Hipkendahl – tja, das war auf jeden Fall ein schönes Open-Air-Plätzchen für diesen Wonne-Montag, wie unser Praktikant übrigens auch befand.

Während für Sander die Zeit bei uns bereits seit Ende letzter Woche wieder vorbei ist, legt das „aprileske Hoch“ ein Comeback ein: Am heutigen Mittwoch und morgen beschert der April wieder Hipkendahler Wiese-Wetter – klasse! Tja, passend zum Wochenende sollen die Temperaturen aber wieder in den Keller gehen – statt Frühlingsgefühlen ist dann erst einmal „April, April“ angesagt…