Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

01.05.2016, 10.05 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Saison-Anschwimmen: Frühlingsgefühle im Neuenhof

Artikelfoto

Nach der eher winterlichen Witterung mit Kälte, Graupelschauern und Schnee in dieser Woche ist das kaum zu glauben, aber es ist so: Am heutigen Sonntag, 1. Mai 2016, startet der SV Neuenhof in die Sommersaison.

Gleich geht’s los: Um 11 Uhr gibt der Schwimmverein traditionell die Bahnen in seinem Eigenbad frei, auf der „Sonnenterrasse“ der Badgaststätte kann die Saisoneröffnung bei Kulinarischem und Musikalischem mit der Formation „Jazz-Weberei“ trockenen Fußes genossen werden – Regen ist jedenfalls keiner angesagt.

Zwar stehen die Zeichen auch nicht auf sommerliche Freibad-Grade. Dass die vorhergesagten 13 Grad aber nicht als Ausrede taugen, das bewiesen die Badaufsichten Claudia Eppelsheim und Dennis Wupperfeld wirklich eindrucksvoll in der vergangenen Woche. „Wie – eindrucksvoll“, werden Sie sich jetzt vielleicht fragen, als das Neuenhofer Freibad-Becken nach der Renovierung vorletzte Woche wieder befüllt wurde, war es schließlich um die 20 Grad warm.

Ja, da zeigte sich der April tatsächlich von seiner besten Seite, aber im Wasser war’s dafür fast so kühl wie es in dieser Woche draußen war – gerade einmal 6 Grad kalt. Das hielt Claudia Eppelsheim und Dennis Wupperfeld aber nicht vom (inoffiziellen) Start in die Sommersaison 2016 fürs CW-Foto ab – die beiden SVN-Badaufsichten sind auf jeden Fall keine „Warmduscher“!

Bei der Gelegenheit: Nachdem das Becken voll und das Waser aufgeheizt ist, werden die Fluten am Sonntag wohlige 27 Grad warm sein – zumindest beim Schwimmen wird’s also frühlingshaft sein…