Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

03.06.2016, 09.19 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Katastrophenhilfe: Dörper Feuerwehrleute nach Wesel ausgerückt

Artikelfoto

Update (03.06.2016, 9.20 Uhr):
Die Hilfskräfte der freiwilligen Feuerwehren Cronenberg und Hahnerberg sind wieder zurück:  Gegen 20.30 Uhr traten sie am gestrigen Donnerstagabend die Rückfahrt aus dem Katastrophengebiet im Kreis Wesel an. Die Zusammenarbeit der drei bergischen Städte habe ganz hervorragend funktioniert, lautet das Fazit der Cronenberger Helfer nach dem fast 20-stündigenEinsatz.

Update (16.20 Uhr):
Nach einer stärkenden Mittagspause haben die Einsatzkräfte von FFC und FFH damit begonnen, den Keller einer Seniorenresidenz leerzupumpen.

Update (12.20 Uhr):
Nach dem Einsatz auf einem Reiterhof sind die Dörper Feuerwehrleute nun zur Sicherung einer Telekommunikationsanlage eingesetzt.

Update (11.45 Uhr):
Die Einsatzkräfte aus Cronenberg und Hahnerberg wurden zu einem Reiterhof in Hamminkeln beordert. Hier pumpen die Dörper Feuerwehrleute eingedrungenes Wasser ab.

Update (10.30 Uhr):
Nach Angaben der Feuerwehr Wuppertal sind aktuell rund 120 Einsatzkräfte aus Solingen, Remscheid und Wuppertal im Kreis Wesel im Einsatz. Zunächst wurden die Helfer nach Dinslaken gerufen, um die Einsatzkräfte vor Ort bei der Bewältigung der Starkregen-Schäden zu unterstützen.

Auf der Anfahrt dorthin kam dann für die bergischen Helfer aber die Anforderung, nach Hamminkeln weiterzufahren. Dort trafen die Einsatzkräfte gegen 9 Uhr ein.

Erstnachricht:
Nach den schweren Regenfällen im Kreis Wesel schwoll der Fluss Issel so stark an, dass in der Stadt Hamminkeln Dammbrüche befürchtet werden und der Katastrophenalarm ausgerufen wurde. Zur Unterstützung der Hilfskräfte vor Ort wurde heute Nacht, 2. Juni 2016, auch die bergische Feuerwehr-Bereitschaft 5 der Bezirksregierung Düsseldorf alarmiert.

Die betroffenen Kräfte aus dem Städtedreieck wurden gegen 4 Uhr mobilisiert, gegen 5 Uhr rückten die ersten Feuerwehr-Helfer aus Wuppertal in Richtung Wesel ab. Mit dabei sind auch Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren Cronenberg und Hahnerberg.

Nach letzten Informationen stehen die Wuppertaler Helfer aktuell auf einer Landstraße bei Hamminkeln in Bereitschaft und warten auf ihren Einsatz.