Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

17.06.2016, 10.15 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Polizei: Schulkind bei der Ausfahrt angefahren

Artikelfoto

Glimpflich ging zum Glück ein Unfall aus, bei dem am Dienstagmorgen vergangener Woche, 7. Juni 2016, ein Kind an der Küllenhahner Straße angefahren wurde. Gegen 7.20 Uhr setzte ein 61-Jähriger nach Polizeiangaben seinen VW Golf rückwärts aus einer Grundstücksausfahrt auf die Straße.

Dabei übersah der Golf-Fahrer offensichtlich einen elfjährigen Jungen, der gerade in dem Einfahrtsbereich auf dem Bürgersteig hockte. Der Schüler wurde angefahren und geriet unter den Pkw. Nicht zuletzt weil Zeugen einschritten und den Autofahrer alarmiert haben sollen, konnte Schlimmeres verhindert werden.

Der Elfjährige kam mit Schürfwunden und Prellungen in die Kinderklinik, konnte das Krankenhaus aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.