Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

21.06.2016, 13.43 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Heute wieder: Gemeinsam „Jogis Jungs“ die Daumen drücken

Artikelfoto

Auch „Neuenhof1"-Mitinhaber Marcel Grote (mi.) und sein Team laden heute Abend wieder zum Rudelgucken ein. Rund 80 Fans verfolgten hier am vergangenen Donnerstag das Polen-Spiel der deutschen Nationalmannschaft – ob drinnen oder draußen, die Rudelgucker haben im „Neuenhof1“ die Auswahl…

Haben Sie vor, heute Abend wieder mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zu fiebern? Wer das letzte Gruppenspiel von „Jogis Jungs“ gegen Nordirland ab 18 Uhr mit anderen Fußball-Fans verfolgen möchte, der hat im CW-Land genügend Möglichkeiten dazu: Vom Friedenshain bis Sudberg bieten sich zahlreiche Angebote zum „Public Viewing“.

Bei jedem Wetter: Drei „Locations“ im „Neuenhof1“

Das Freibad-Restaurant „Neuenhof1“ präsentiert am heutigen Dienstagabend, 21. Juni 2016, nicht nur das Deutschland-Spiel, sondern dazu auch Currywurst mit hausgemachter Soße, weitere Snacks sowie frischgezapftes Bier. Dabei haben die „Rudelgucker“ im „Neuenhof1“ die Qual der Wahl. Ob auf der Terrasse, im Bistro oder dem modernen Event-Saal – üppige drei Großbildschirme stehen zur Auswahl.

Da spielt es auch keine Rolle, dass der erste Sommertag 2016 (bislang) mit wenig sommerlichem Wetter aufwartet, im „Neuenhof1“ kann auf jeden Fall „auf dem Trockenen“ verfolgt werden, wie sich die Fußball-Adler gegen die leidenschaftlichen Nordiren schlagen… Wer ganz sicher gehen will, benötigt also für die „Fan-Meile“ des Restaurants in dem Dörper Freibad keinen Regenschirm. Fans können aber unter Telefon 0202 695 583 01 gerne Plätze vorbestellen. Mehr Infos zum Rudelgucken im „Neuenhof1″ auch via Internet unter www.neuenhof1.de.

La Piazza: Extra-Karte zur Europameisterschaft

Das Ristorante-Vinoteca „La Piazza“ an der Hauptstraße 140 – das übrigens einen 100-Euro-Gutschein für zwei Personen für die richtige Vorhersage des Europameisters beim CW-Tippspiel spendiert (mitmachen noch möglich im Internet unter tippspiel.cronenberger-woche.de) – bietet passend zur EM eine spezielle Speisekarte, die bis zum 10. Juli 2016 gültig ist. Klar, dass die EM-Spiele auch live im „La Piazza“ zu erleben sind.

Natürlich auch zum Deutschland-Spiel geöffnet hat in der Ortsmitte das „Dörper Fässchen“, wo man die EM-Partien gemeinsam auf einer Großbildleinwand oder auf dem Flatscreen in der Gaststätte oder im Biergarten verfolgen kann. Zur Halbzeit wird an der Hauptstraße 65 selbstredend die beliebte Stadion-Grillwurst serviert.

Auch in Sudberg müssen die Anhänger von „Jogis Jungs“ nicht alleine gucken: Gabriele Ehrhardt öffnet ihr „Odenwaldhaus“ am Oberheidt 63 bei allen Spielen mit deutscher Beteiligung zum Public Viewing – auch am Wochenende, sollte die Nationalelf dann in den kommenden K.o.-Runden spielen.

Rudelgucken: Auch Gemeinden im Fußballfieber

„Schweini & Co.“ live auf Großbildleinwand erleben – das geht auch im „Schluffenkino“: An der Berghauser Straße 60 werden sämtliche Spiele mit deutscher Beteiligung in HD-Qualität per Beamer übertragen. Der Eintritt ist frei und los geht es immer zwei Stunden vor Spielbeginn, außer bei frühen Spielen.

Auch in Dörper Gemeinden rollt das Leder: Die Pfarrjugend der Hl. Ewalde lädt bei Deutschland-Spielen zum Public Viewing in den großen Pfarrsaal an der Hauptstraße 96. Dazu gibt’s Getränke und Grillwürste. In der Johanneskirche an der Altenberger Straße wird ab 17 Uhr wieder zum Rudelgucken geladen. Neben ausreichend Getränken gibt es auch hier Leckeres vom Grill.

Sollte die deutsche Fußball-Nationalmannschaft das Achtel-, Viertel- und Halbfinale oder gar das Endspiel erreichen, öffnen alle Locations natürlich an den entsprechenden Terminen wieder zum Rudelgucken. Schauen Sie doch mal vorbei!