Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

07.07.2016, 12.11 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Neueröffnung: Monika Hoppe bietet Pflege mit Herz

Artikelfoto

Das neue Büro des Pflegedienstes Hoppe im ehemaligen Klauser-Geschäft an der Hauptstraße 9-11 hat täglich von 9 bis 15 Uhr für Kennenlern- oder auch Beratungsgespräche geöffnet.

Nachdem das Schuhhaus Klauser seine Cronenberger Filiale geschlossen hatte und die Renovierung der Geschäftsräume begann, lief die Gerüchteküche im Dorf zu Hochtouren auf: Was kommt wohl an der Hauptstraße 9-11 Neues rein…? Noch ein Friseur oder noch ein Imbiss, ein Käseladen oder ein Fischgeschäft wären gut,… – es wurde gerätselt und gemunkelt, was tatsächlich auf Klauser folgt, blieb jedoch lange ein Geheimnis.

Die Auflösung: Der Pflegedienst Hoppe schnürt seit Anfang Juli 2016 im früheren Schuhhaus Rundum-Sorglos-Pakete für Senioren, die Betreuung und Pflege benötigen. Noch ein Pflegedienst, sagt sich da vielleicht mancher, allerdings wagt Monika Hoppe nicht mit einem 08/15-Konzept den Sprung in die Selbstständigkeit. Der Pflegedienst Hoppe wird von der grundpflege über die Behandlungspflege bis hin zur Verhinderungspflege oder auch der Medikamentengabe und der Betreuung beim Spazierengehen oder im haushalt natürlich alle üblichen Leistungen eines Pflegedienstes anbieten. Worin sich Monika Hoppe und ihr Team allerdings abheben möchten, das ist das Wie: „Pflege von Mensch zu Mensch“ lautet das Leitmotiv, das Monika Hoppe als Credo für ihren neuen Pflegedienst gewählt hat.

Zufriedenheit bei Patienten und Mitarbeitern stehen im Fokus

Zufriedene Patienten, aber auch Mitarbeiter stehen bei der 50-jährigen Sudbergerin an erster Stelle – wer Monika Hoppe kennt, weiß, dass das keine leren Worthülsen sind. Denn die verheiratete Mutter zweier mittlerweile erwachsener Söhne ist ein „erfahrener Hase“ in der Branche: Die examinierte Krankenschwester war im Laufe ihrer bisherigen Karriere zunächst beim Städtischen Altenheim Cronenberg und dann im OP-Bereich einer Praxis-Klinik in der Hofaue tätig, bevor sie die letzten sieben Jahre für einen alteingesessenen Dörper Pflegedienst tätig war. Hier erfreute sich die Sudbergerin bei den Patienten durch ihre „Pflege mit Herz“ großer Beliebtheit, die sie natürlich auch in der Selbstständigkeit gewinnen möchte.

Hierzu setzt Monika Hoppe in der Praxis zum Beispiel auf die Bezugspflege. Ihre Patienten sollen sich nicht stets und ständig an ein neues Gesicht gewöhnen müssen, Monika Hoppe legt vielmehr Wert darauf, dass sich ihre Kunden jeweils an eine Bezugsperson gewöhnen können: „Mir ist es wichtig, dass Beziehungen und eine Vertrauensbasis entstehen können“, erläutert die Sudbergerin ihr Konzept, „so können Zufriedenheit und sogar Freude auf beiden Seiten entstehen“. Klar, dass Monika Hoppe dabei auf geschultes Personal setzt: Bei den fünf Mitarbeitern des Pflegedienstes Hoppe handelt es sich unisono um Fachpflegekräfte.

Wer den Pflegedienst mit Herz im Herzen von Cronenberg kennen lernen möchte, hat ab sofort die Gelegenheit: Während die Internetseite in Kürze unter www.pflegediensthoppe.de fertig ist, kann man Monika Hoppe auch unter Telefon (02 02) 47 89 64 34 erreichen und Termine vereinbaren.