Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

11.07.2016, 18.02 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Erich-Fried-Gesamtschule: Top-Jahrgang feierte „Abitoberfest“

Artikelfoto

Die Abiturienten 2016 der Erich-Fried-Gesamtschule in Rondsorf. -Foto: EFG

Licht aus, Spot an und Bühne frei“, so lautete am 1. Juli 2016 die Devise an der Erich-Fried-Gesamtschule (EFG): Im feierlichen Rahmen erhielten 95 Abiturienten ihre Abschlusszeugnisse. Die Gala-Vorstellung in der Mensa und Aula der Ronsdorfer Gesamtschule hatten sich die Absolventen verdient, denn auch für den EFG-Jahrgang 2016 galt „Masse und Klasse“.

Die Erich-Fried-Abiturienten bildeten unter dem Abi-Motto „Abitoberfest“ nicht nur einen der bislang größten Jahrgänge in der Schulgeschichte. Sie erreichten auch die bislang beste Durchschnittsnote an der EFG seit der Einführung des Zentralabiturs im Jahre 2007. So konnten Beratungslehrerin Steffi Böhnke und Oberstufenleiter Volker Hofmann 22 Schüler mit einem Preis ehren – diese hatten jeweils ein Einser-Abitur geschafft.

EFG-Leiter Reinhart Herfort stellte derweil heraus, dass der überwiegende Teil der Absolventen gar nicht für eine Laufbahn in der gymnasialen Oberstufe vorgesehen war. Sie hatten am Ende ihrer Grundschulzeit  eine Real- beziehungsweise Hauptschul-Empfehlung erhalten, nun waren einige dieser Schüler sogar unter den Jahrgangsbesten. Entsprechend ausgelassen konnte der anschließende Abi-Ball in der EFG-Aula gefeiert werden.