Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

08.08.2016, 15.28 Uhr   |   Marcus Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Crownhill Kickers“: Die Siegesserie hält weiter an

Artikelfoto

Sie griffen erneut nach dem Henkelpott und holten ihn letztlich auch wieder ins Dorf: Die „Crownhill Kickers“ (vorne in roten Trikots). - Foto: Marcus Müller

Dreimal in Folge hatten die „Crownhill Kickers“ die Südhöhenmeisterschaft der katholischen Gemeinden in Cronenberg und Ronsdorf in den vergangenen Jahren für sich entscheiden können. Dreimal dominierten sie ihre Gegner und holten den „Pott“ ins Dorf.

In diesem Jahr war es allerdings ein spannender Zweikampf an der Tabellenspitze, den man sich mit „Inter Heiland“, Studierenden an der Bergischen Universität, lieferte. Beide hatten nach vier Spielen 10 Punkte auf dem Konto, am Ende entschied das um einen Treffer bessere Torverhältnis zugunsten der Jugendleiter aus der Gemeinde Hl. Ewalde.

Bereits im ersten Spiel hatten die „Crownhill Kickers“ deutlich mehr Schwierigkeiten, ins Turnier zu kommen. Gegen die „Friedenshortgang“ aus Ronsdorf stand es bis kurz vor Schluss 1:1, zwei Treffer in den letzten Minuten sorgten aber für einen überraschenden Auftaktsieg. Auch gegen die veranstaltende Pfarrjugend aus Ronsdorf hielt man die Tabellenführung durch ein 3:1 fest in der Hand, bevor es gegen „Inter Heiland“ den ersten Punktverlust setzte (0:0).

Zum Abschluss gewann man aber gegen die „Oldies“ der „Fresh Dumbledores Armee“ mit 2:1 und sicherte sich auf dem Bolzplatz der Erich-Fried-Gesamtschule in Ronsdorf den begehrten „Henkelpott“ zum vierten Mal nacheinander.