Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

17.08.2016, 09.57 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

RSC Cronenberg: Bundesliga-Damen freuen sich auf Verstärkung

Artikelfoto

Das neuformierte Team der Dörper Cats, hier ein Archivfoto aus dem Herbst 2015, freut sich auf weitere rollhockeybegeisterte Mädels, die an der Ringstraße zum Schläger greifen möchten.

In diesem Sommer beendeten die Rollhockey-Damen des RSC Cronenberg die Bundesliga-Saison auf Platz sechs, da ist also noch ein bisschen Luft nach oben. Derzeit besteht der Kader aus neun Spielerinnen im Alter von 16 bis 26 Jahren, die meisten sind noch unter 20 Jahre alt. Zum erweiterten Kreis gehören auch Jugendspielerinnen unter 14 Jahren: Sie  haben zwar noch keine Spielberechtigung für die Bundesliga, werden in das Training aber zeitweise integriert.

Für die im Spätsommer startende neue Bundesliga-Saison 2016/17 sind die Dörper Cats nun auf der Suche nach neuen Spielerinnen. Egal ob aus der Umgebung, dem In- oder Ausland: Die junge Mannschaft des RSC Cronenberg freut sich über Feldspielerinnen und Torfrauen, die bereits Liga-Erfahrung haben oder den Schritt in die erste Damen-Bundesliga wagen möchten.

Das Alter ist ebenso egal wie der Umstand, ob schon Vorkenntnisse vorhanden sind. Die Lust auf Sport und eine tolle Gemeinschaft unter Mädchen stehen im Mittelpunkt. Trainiert wird zwei bis dreimal pro Woche in der Alfred-Henckels-Halle an der Ringstraße unter Leitung eines erfahrenen Teams um Meistertrainer Michael Witt.

Wer Interesse am Rollhockey-Sport hat, der kann sich mit den Verantwortlichen in Verbindung setzen per E-Mail an medienteam@rsc-cronenberg.de. Übrigens: Durch den Rollhockey-Sport kann man auch ganz schön was von der Welt sehen – Cats-Keeperin Annika de Beauregard und Feldspielerin Anna Kaub vom RSC sind von Nationaltrainer Quim Puigvert jedenfalls in den Vorbereitungskader der deutschen Damen-Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft berufen worden – und die findet vom 24. September bis 1. Oktober 2016 immerhin in Iquique (Chile) statt…