Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

24.08.2016, 16.35 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Bürgerbüro-Petition: Listen liegen nur noch bis Freitag aus

Artikelfoto

Dass bei der Bürgerbüro-Petition Cronenberg-Interessen vor Parteitaktik gehen, bewies in dieser Woche dieser Unterzeichner: Zurück aus dem Urlaub unterschrieb auch Vize-Bürgermeister Michael-Georg von Wenczowsky in der CW-Geschäftsstelle für die SPD-Initiative – von Wenczowsky ist von der CDU. Lieselotte Birker hat mit derlei Überlegungen überhaupt nichts „am Hut“ – die Dörperin ist einfach als Bürgerin dafür, dass sie ihre Pass-Angelegenheiten wieder im Cronenberger Bürgerbüro am Rathausplatz erledigen kann.

Es war eine richtige Entscheidung von Oliver Wagner, die SPD-Petition zur Stärkung der Bürgerbüros in Wuppertal über die Sommerferien hinaus bis zum Ende der Woche zu verlängern: Reihenweise strömen die CW-Leser seit Wochenbeginn in unsere Geschäftsstelle, um ihre Unterschrift unter die Petition der SPD Cronenberg zu setzen.

Wie berichtet, starteten die Dörper Sozialdemokraten Ende Juni über die Kampagnen-Plattform Change.org eine Online-Petition: Damit fordern sie die Rückverlagerung der Passangelegenheiten in die Bürgerbüros (die CW berichtete mehrfach). Hintergrund sind die massiven Probleme im zentralen Einwohnermeldeamt, die zu langen Warteschlangen, überhohen Krankenständen, Personalengpässen oder auch zeitweisen Schließungen der Bürgerbüros führten.

Wie ebenfalls berichtet, wollte SPD-Chef Oliver Wagner mit der Online-Petition bis zum Ende der Sommerferien 1.000 Unterschriften erreichen – dieses Ziel schaffte die Initiative aber bereits vor rund drei Wochen. Aktuell (Stand 24. August, 16 Uhr) haben 1.096 Personen die Bürgerbüro-Petition unterzeichnet.

Jetzt aber sputen: Unterschriftenlisten liegen nur noch bis Freitag aus

Wie viele Unterstützer sich bislang in die Listen eingetragen haben, die seit drei Wochen zusätzlich an drei Stellen in Cronenberg ausliegen, ist noch nicht bekannt. Allein in der CW-Geschäftsstelle aber haben bislang rund 150 Personen für die Bürgerbüro-Initiative unterschrieben. Wer sich der Petition ebenfalls noch handschriftlich anschließen möchte, hat nur noch bis kommenden Freitag, 26. August 2016, die Gelegenheit dazu.

Neben der CW-Geschäftsstelle (Kemmannstraße 6) kann man die Bürgerbüro-Petition zudem im Geschäft von Mode Reiss & Micha A. (Hauptstraße 8/Krings Ecke) sowie im Küllenhahner Lädchen (Küllenhahner Straße 214) unterzeichnen. Nach Ablauf der Petition wird Oliver Wagner die Unterschriftenlisten und alle Kommentare dem Petitionsausschuss der NRW-Landtages zuleiten. Wer zuvor noch online unterschreiben möchte, kann das hier tun: change.org/Personalausweis-nrw

Übrigens: Auch in Ronsdorf hat sich eine Bürgerbüro-Initiative gebildet und via Change.org eine eigene Petition gestartet. Für diese können Interessierte hier online abstimmen: www.change.org