Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

07.10.2016, 17.50 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Neuenhof1: Nach dem Oktoberfest wird jetzt sonntags gebruncht

Artikelfoto

Patrick Clalüna und Violetta Sonntag vom „Neuenhof1“ sowie der Schwimmvereins-Vorsitzende Burkhard Orf während der Oktoberfest-Premiere. – Foto: Odette Karbach

„O’zapft is“, hieß es am ersten Oktober-Wochenende 2016 erstmals im Neuenhof: Das neue Restaurant „Neuenhof1“ des Dörper Freibades lud zum zünftigen Oktoberfest ein. Bei original Oktoberfest-Bier, einem Büfett mit bayerischen Schmankerln sowie Party-Musik konnten es die Gäste im Festzelt ähnlich krachen lassen wie auf der Münchner Theresienwiese.

Während zwischenzeitlich auch das alljährliche Volksfest-Spektakel in der bayerischen Landeshauptstadt zu Ende gegangen ist, geht’s im „Neuenhof1“ aber kulinarisch weiter: Ab sofort lädt das Restaurant an jeden Sonntag von 10 bis 16 Uhr zum Brunchen ein. Dabei geht’s mit herzhaften und süßen Sachen für die Besucher des Freibad-Restaurants los. Nach dem Brunch gibt es ab 14 Uhr frisch gebackene Kuchen und Waffeln mit heißen Kirschen, Eis und Sahne.

Weitere Informationen zum (Brunch-)Angebot gibt es unter www.neuenhof1.de, Reservierungen sind unter der Telefonnummer (02 02) 69 55 83-01 möglich.