Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

28.10.2016, 16.21 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Altenzentrum: Mitmach-Tanz und Marathon am Alzheimer-Tag

Artikelfoto

Die Teilnehmer des bergischen Marathons am Welt-Alzheimer-Tag bei ihrer Zwischenstation am Evangelischen Altenzentrum Cronenberg.

Party-Musik schallte an diesem Nachmittag von der Terrasse vor dem Evangelischen Altenzentrums Cronenberg: Bei herrlich-spätsommerlichem Sonnenschein tanzten Anna Noeckel, Leiterin des Projekts „Wir bewegen uns!“ des Altenzentrums, und einige ihre Mitarbeiterinnen durch einen Stuhlkreis und ermunterten die Senioren zum Mittanzen.

Die Cronenberger Aktion war Teil eines Projekts, welches das Demenz-Servicezentrum Bergisches Land anlässlich des Welt-Alzheimer-Tages veranstaltete: Unter der Überschrift „Demenz bewegt – taktvoll“ wurde ein Tanz entwickelt, der auch von demenziell beeinträchtigten Menschen oder Rollstuhlfahrern mitgemacht werden kann.

Der Tanz kam zu einem besonderen Anlass zur Aufführung: Die Teilnehmer eines Marathons wurden damit begrüßt, als sie ihr Etappenziel am Eich erreichten. Getreu dem „Demenz bewegt“-Motto liefen rund zehn Läufer die rund 42 Kilometer entlang von elf Senioreneinrichtungen im Städtedreieck – wie der Mitmach-Tanz sollte auch der Marathon am Welt-Alzheimer-Tag dafür werben, dass Bewegung positiv für die Gesundheit ist.

Infos & Kontakt zum Thema „Demenz“

In Deutschland sind mindestens 1,4 Millionen Menschen an Demenz erkrankt, jährlich kommen etwa 250.000 Menschen hinzu. In Wuppertal liegt die Zahl der Erkrankten aktuell bei über 1.600 Menschen. Informationen zum Thema Demenz sowie Beratung gibt’s beim Demenz-Servicezentrum Bergisches Land unter www.demenz-service-nrw.de und im Altenzentrum Cronenberg unter Telefon 0202 25 29-604.