02.12.2016, 12.31 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Seilbahn: Politische Entscheidung erst im Februar 2017

Artikelfoto

Eine Seilbahn vom Wuppertaler Hauptbahnhof zum Schulzentrum Süd auf Küllenhahn – wird diese Vision Wirklichkeit? Der Wuppertaler Rat wird dazu im Mai 2017 die Grundsatz-Entscheidung fassen. –Fotomontage: Müller/Schmidt

Für das Seilbahn-Projekt steht der weitere Fahrplan der Beratungen fest: Das Bürgergutachten (die CW berichtete) wird gemeinsam mit der sogenannten „standardisierten Bewertung“ der technischen und wirtschaftlichen Aspekte des Projektes sowie dem Rechtsgutachten zur Seilbahn dem Stadtrat am 19. Dezember 2016 in einer Drucksache vorgelegt.

Der Rat soll dann am 20. Februar 2017 darüber abstimmen, ob die weitere Prüfung der Seilbahn-Idee fortgesetzt oder abgebrochen werden soll. Die Verschiebung der Entscheidung auf Februar begründet die Stadt damit, dass den zuständigen Gremien mit der Zwischenzeit ausreichend Zeit gegeben werden soll, sich mit dem Gutachten und den weiteren Prüfergebnissen der Drucksache zu befassen.

Die Politik soll somit in die Lage versetzt werden, in der Februar-Sitzung eine fundierte Entscheidung zu der umstrittenen Projekt-Idee treffen zu können.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.