Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

06.12.2016, 12.31 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Feuer in Fachwerkhaus: Rauchmelder verhindert Schlimmeres

Artikelfoto

Spätestens bis zum 31. Dezember 2016 müssen alle Wohnungen und Wohnhäuser in NRW mit Rauchmeldern ausgestattet sein. Wie sinnvoll diese Verpflichtung ist, zeigte sich einmal mehr in der Nacht zum heutigen Dienstag, 6. Dezember 2016.

Weil sein Rauchmelder Alarm schlug, wurde ein Hausbewohner an der Kohlfurther Brücke gegen 1.20 Uhr aus dem Schlaf gerissen – so wurde der Mann auf einen Brand aufmerksam, der in seinem Wohnzimmer ausgebrochen war. Noch bevor die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Cronenberg (FFC) am Einsatzort eintrafen, hatte der Bewohner des Fachwerkhauses das Feuer selbst gelöscht – die Dörper Wehr musste somit „nur“ noch Nachlöscharbeiten durchführen, die Räumlichkeiten lüften und das in Mitleidenschaft gezogene Mobiliar aus dem Haus räumen.

Ebenso wie sich der Schaden in Grenzen hielt, wurde auch niemand verletzt – dem Auslösen des Rauchmelders sei Dank! Ausgebrochen war das Feuer übrigens durch eine Kerze, welche der Bewohner zu löschen vergessen hatte. Nähere Infos zu Rauchwarnmeldern hält die Feuerwehr Cronenberg auf ihrer Internetseite hier bereit: www.feuerwehr-cronenberg.de/rauchmelder.html