Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

13.12.2016, 15.03 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Haus der Tänze“: Wieder ein rauschender Herbstball

Artikelfoto

Beim diesjährigen Herbstball der ADTV-Tanzschule „Haus der Tänze“ hatten natürlich auch die Gäste wieder selbst viel Gelegenheit, selbst „eine flotte Sohle“ aufs Parkett in der Alten Papierfabrik zu legen. -Foto: privat

Eine solch rauschende Ball-Nacht erlebt man nicht alle Tage: Im passenden Ambiente der bis auf den letzten Platz ausverkauften „Alten Papierfabrik“ lud die Cronenberger ADTV-Tanzschule „Haus der Tänze“ einmal mehr zum Herbstball. Unter der Überschrift „Man muss das Leben tanzen“ gab es in der Elberfelder Event-Location natürlich reichlich Gelegenheit, das Tanzbein zu schwingen.

Ob Tango, Foxtrott, Walzer, Cha-Cha-Cha und Co – DJane Adriana Guitarrez hatte jeden Stil „auf Lager“ und garantierte damit für die perfekte musikalische Begleitung. Für unterhaltsame „Verschnaufpausen“ sorgten die einzelnen Kurse der Dörper Tanzschule: Angefangen mit den jüngsten Tänzern der Kinderkurse über die besten Teilnehmer der HipHop- und Dance4Fans-Kurse bis hin zu Tango Argentino mit Walter Reetz und seiner Tanzpartnerin Dagmar, bei dem die Erotik förmlich auf der Tanzfläche knisterte – die Bandbreite der Vorführungen war ebenso groß wie das Kursangebot von Sarah Temme und Nadine Tillmann.

Höhepunkt des Abends war die Latein-Show von Mary & Martin: Das Erstliga-Tanzpaar begeisterte nicht nur mit einer atemberaubenden Performance, sondern versetzte die Gäste auch mit unglaublichen Figuren und Kostümen ins Staunen. Endgültig am Siedepunkt war der Ball, als das Trainer-Team des HdT eine Showeinlage aufs Parkett legte – der Applaus danach wollte nicht enden, die Besucher erlebten eine unvergessliche Ballnacht.

Mehr Infos zu allen Angeboten des „Hauses der Tänze“ gibt es im Internet unter www.haus-der-tänze.de, unter Telefon 0202 870 640 12 oder natürlich auch direkt in der Tanzschule an der Hauptstraße 79.