Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

29.12.2016, 17.59 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

CFG: Küllenhahner Gymnasiasten schenkten wieder viel Freude

Artikelfoto

Jugendzentrum-Leiterin Jana-Sophia Ihle (hi. mi.) mit einigen CFG-Gymnasiasten und vielen Küllenhahner Schüler-Präsenten für die bedürftigen Kinder der „Alten Feuerwache“.

Auch wenn die Schülervertretung (SV) des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums (CFG) nicht zuletzt durch die Abitur-Abgänge alljährlich neu „gemischt“ wird, diese Aktion hat Bestand: Auch zum Ende des Jahres 2016 rief die SV des Küllenhahner Gymnasiums wieder in Zusammenarbeit mit den Betreuungslehrern Christian Gebauer, Florian Harms und Barbara Wyneken zum Päckchen-Packen auf.

Unter der Überschrift „Schüler schenken Freude“ baten die Organisatoren Natascha Butz und Samuel Striewski alle ihre rund 1.800 Mitschüler um ein Präsent für bedürftige Kinder des Begegnungszentrums Alte Feuerwache – mit Erfolg: Die beiden Vitrinen vor der Bibliothek des Schulzentrums konnten bei weitem nicht alle Schüler-Geschenke fassen, auch vor den Scheiben zur „Bibi“ türmten sich Stapel mit vielen bunt verpackten Präsenten auf, als die „Bescherung“ anstand.

Jana-Sophia Ihle, die Pädagogische Leiterin des Kinder- und Jugendzentrums in der Alten Feuerwache, freute sich sehr über die Aktion, welche bereits im dritten Jahr für die Einrichtung an der Gathe stattfand. Die Geschenke seien stets liebevoll ausgewählt und schön verpackt, erstmals hätten die Gymnasiasten diesmal auch Weihnachtskarten mit Grüßen dazu verfasst – „man merkt, das kommt von Herzen“, dankte Jana-Sophia Ihle den CFG-Schülern: „Das ist gelebte Solidarität der Schüler.“

In der Woche vor Weihnachten wurden die Geschenke im Rahmen der Weihnachtsfeier in der Alten Feuerwache überreicht. Etwa 400 Kinder, die vielleicht ansonsten ohne eine Weihnachtsfreude geblieben wären, erhielten die Geschenke aus der CFG-Aktion.