Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

01.01.2017, 15.53 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

CW-Chronik 2016: Blättern Sie doch einfach mal durch…

Artikelfoto

Nicht ganz ohne Eigennutz wünschen wir Ihnen, liebe CW-Leser, dass Sie am heutigen Neujahrstag 2017 vielleicht auch etwas Muße zum Lesen haben. Falls Sie die Zeit haben, so legen wir Ihnen alle Jahre wieder eine ganz besondere Lektüre ans Herz: unsere CW-Jahreschronik 2016.

In den letzten Monaten 2016 haben wir wieder einiges an Zeit investiert, um das mittlerweile vergangene Jahr für Sie redaktionell Revue passieren zu lassen. Wir hätten die Grußannoncen unserer Anzeigenkunden einfach aneinanderreihen oder übereinanderstapeln können – wir möchten unseren Inserrenten wie unseren Lesern aber zum Jahresabschluss noch einmal etwas bieten. Zumal: Ob Schönes, Trauriges, Überraschendes oder Bemerkenswertes – es ist ja auch in 2016 wieder viel passiert im CW-Land.

Mal ehrlich: Sie haben sicherlich einiges davon längst vergessen und/oder in unserer schnelllebigen Zeit schlicht überlesen. Auf insgesamt 40 Seiten haben wir daher eine Auswahl unserer Berichte 2016 aufbereitet – alles hat nicht reingepasst, wer sich oder etwas vermisst, den bitten wir an dieser Stelle um Nachsicht. Zugleich danken wir allen Inserenten ganz herzlich für Ihre Anzeigen in unserem Jahresheft! Ohne Sie und Ihre Annoncen wäre der Jahresrückblick nicht möglich gewesen.

Umso mehr legen wir Ihnen, liebe CW-Leser, nicht nur ans Herz, unsere Chronik durchzublättern, sondern auch unsere Inserenten bei Ihren Käufen, Bestellungen oder Aufträgen zu berücksichtigen – auch wenn wir im Dorf zusammenhalten, bleibt das Leben hier weiterhin lebenswert. Falls Sie die CW-Chronik durchscrollen möchten, klicken Sie einfach hier – in diesem Sinne noch einen schönen Neujahrstag 2017 und alles Gute fürs neue Jahr!