Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

04.01.2017, 10.30 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Unfallflucht: Lkw rammt Pkw und fährt einfach weiter

Artikelfoto

Ein satter Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro entstand bei einer Unfallflucht, zu der es bereits am 23. Dezember 2016 auf der Hahnerberger Straße kam. Gegen 7.55 Uhr waren ein 22-jähriger Fahrer eines Hyundai i20 sowie ein Lkw-Fahrer (24) auf der zweispurigen Straße nebeneinander in Richtung Cronenberg unterwegs, als der Brummi-Fahrer in Höhe Kaisergarten plötzlich auf die rechte Fahrspur umschwenkte.

Obwohl der Lkw-Fahrer dabei den Hyundai rammte und schwer beschädigte, setzte der 24-Jährige seine Fahrt fort – allen Hup- und Lichtsignalen zum Trotz, mit denen der Pkw-Fahrer den Lkw-Fahrer auf sich aufmerksam machen wollte. Weil sich der Hyundai-Fahrer das Kennzeichen des Lkw gemerkt hatte, konnte der Unfallfahrer schnell an seiner Arbeitsstätte in Ronsdorf ausfindig gemacht werden.

Die Polizei stellte den Führerschein des 24-jährigen Lkw-Fahrers sicher.