Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

14.01.2017, 20.04 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

RSC: Löwen starten mit Auswärtssieg ins Rollhockey-Jahr 2017

Artikelfoto

Positiver Aufgalopp für den RSC Cronenberg: Mit einem Auswärtssieg starteten die Löwen ins Rollhockey-Jahr 2017. Am heutigen Samstagabend, 14. Januar 2017, fuhr der Dörper Rollhockey-Bundesligist einen letztlich deutlichen 6:2-Erfolg (1:0) beim HSV Krefeld ein.

In der Bonhoeffer-Halle des HSV sah es zunächst nicht unbedingt nach einem derart klaren Erfolg für die Gäste aus: Der RSC erwischte zwar mit dem 1:0 durch Benjamin Nusch bereits in der ersten Minute einen Top-Start. Das war es dann aber auch im ersten Abschnitt – mit der knappen Führung ging es in die Kabine. Im zweiten Abschnitt dann erwischten die Hausherren den besseren Start.

In der 28. Minuzte kam Krefeld zum Ausgleich. Zwei Minuten später hätten die Seidenstädter sogar in Führung gehen können, Löwen-Keeper Eric Soriano hielt jedoch den nach dem zehnten RSC-Foul fälligen Sechser. Im Anschluss scheiterte zwar auch Marco Bernadowitz mit seinem Strafstoß, dafür machte Sebastian Rath aber seine Sache besser: Mit einem Doppelpack schoss er seine Löwen mit 3:1 in Führung.

Durch einen satten Schuss zum 4:1 besorgte erneut Benni Nusch in der 41. Minute die Vorentscheidung. Max Thiel und abermals Sebi Rath mit seinem Hattrick-Treffer zum 6:1 machten endgültig alles klar für die Cronenberger. Das Krefelder 2:6 kurz vor Schluss hatte nur noch statistischen Wert. Am kommenden Samstag, 21. Januar 2017, folgt das erste Heimspiel 2017 und zugleich ein Top-Spiel für die Löwen.

Um 18 Uhr hat das Team von RSC-Trainer Jordi Molet mit der ERG Iserlohn dann den aktuellen Tabellenzweiten der Rollhockey-Bundesliga in der heimischen Alfred-Henckels-Halle an der Ringstraße zu Gast.