Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

30.01.2017, 13.14 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Emporio-Studio: Hilfe für Kindergarten in Südafrika

Artikelfoto

Sammelt auch weiterhin für das Projekt von Nora Besekau: Martina Schlomm-Urny (re.), die Inhaberin des Cronenberger Geschäfts „Emporio“. -Foto: privat

Seit vier Jahren unterstützt die Cronenbergerin Nora Besekau mit der Christal Springs Creche eine Kindereinrichtung in Südafrika. „Nachdem ich die Leiterin des Kindergartens auf einer Südafrika-Reise kennenlernte, war schnell klar, dass hier Hilfe und Unterstützung notwendig ist“, berichtet Besekau: „Es fehlte eigentlich an allem.“

Die Kinder spielten mit Steinchen und ausgedienten Autoreifen, auch eine Wasserleitung oder elektrischen Stromanschluss gab es nicht. Mittlerweile ist aus dem Urlaubskontakt eine feste Freundschaft geworden und so manches Paket geht auf die lange Reise von Cronenberg nach Südafrika. Das ist dann jedes Mal eine große Freude für die 40 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren. Hilfe gab wurde dabei in der Vorweihnachtszeit auch vom Emporio Wellness-Studio in der Schorfer Straße beigesteuert.

Wie in jedem Jahr wollte Inhaberin Martina Schlomm-Urny Kinder in Not unterstützen – und hatte diesmal das Projekt von Nora Besekau ausgewählt: „Auch mit kleinen Beträgen kann man, wenn viele mitmachen, Großes bewirken“, weiß Schlomm-Urny – und so wurden nun von den Spenden in Höhe von 215 Euro neue Buntstifte, Malbücher, Puzzle, neue Bälle und Luftballons für den Kindergarten in Südafrika angeschafft.

Da wird es bald schon jede Menge leuchtende Kinderaugen geben – die Spendenbox steht aber auch weiterhin im Emporio Wellness-Studio…