Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

14.02.2017, 19.34 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Gütesiegel: Knipex wieder als Top-Ausbilder ausgezeichnet

Artikelfoto

Knipex-Ausbildungsleiter Thorsten Herkert nahm die Auszeichnung mit dem „Azubi-Siegel“ entgegen. -Foto: Knipex

Dass die Firma Knipex Top-Zangen herstellt, das ist kein Geheimnis. Ein „Geheimnis“ dessen ist sicherlich auch, dass der Zangen-Weltmeister von der Oberkamper Straße ein Top-Arbeitgeber ist. Neuerlicher Beweis dafür ist, dass Knipex erneut mit dem Gütesiegel „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ prämiert wurde.

Hierzu wurden zuvor nicht nur die Knipex-Azubis anonym zur Qualität ihrer Ausbildung befragt. Weitere Kriterien für das Gütesiegel waren auch die Anzahl der übernommenen Auszubildenden und die Höhe der Ausbildungsabbrüche. So „erhalten Jugendliche eine verlässliche Auskunft darüber, wie gut ein Ausbildungsbetrieb ist“, sagt Wirtschaftspsychologin Judith Grefe zur Vergabe des Siegels . Denn: Nur ausgezeichnete Betriebe erhielten von ihren Azubis gute Noten.

„Wir möchten insbesondere aus unserer eigenen Ausbildung den zukünftigen Fachkräftebedarf mit gut ausgebildeten Mitarbeitern sichern“, betont Personalleiter Kai Wiedemann, dass es Knipex wichtig sei, eine attraktive sowie qualitativ hochwertige Ausbildung zu bieten. „Wir freuen uns sehr über die Ergebnisse. Sie sind ein Ansporn, uns weiter in der Ausbildung zu engagieren“, zeigt sich Kai Wiedemann mit Ausbildungsleiter Thorsten Herkert einig.

Übrigens: Für das Ausbildungsjahr 2017 sucht Knipex noch Auszubildende für die Berufe Mediengestalter/-in und Fachinformatiker/-in. Weitere Informationen dazu gibt es unter der Internet-Adresse www.knipex.de/de/karriere-ausbildung/