Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

16.02.2017, 16.19 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Rotties“: Gewinner bei Sparkassen-Aktion für „Kindertal“

Artikelfoto

Die Gewinner der Spardosen-Aktion des Stadtsparkasse. -Foto: Sparkasse

Spardosen gestalten, Gutes tun und mit ein bisschen Glück Geld für die Klassenkasse gewinnen – an der Aktion der Stadtsparkasse Wuppertal haben in diesem Jahr rund 800 Grundschüler teilgenommen. Es ist eine im Wortsinn bunte Aktion: Jedes Jahr verteilt die Stadtsparkasse Wuppertal anlässlich des Weltspartags kostenlose Spardosen an die 2. Klassen der Wuppertaler Grundschulen, die sie dann individuell bemalen und bekleben.

Ziel der Aktion ist es, mit möglichst vielen selbstgestalteten Spardosen am Weltspartag teilzunehmen und dabei gleichzeitig etwas Gutes zu tun. Denn die Kinder können für die Aktion „Kindertal“ spenden – ganz einfach, indem sie ihre Spardose in der Jugendsparwoche zur Einzahlung bei der Stadtsparkasse abgeben. Für jede dieser Dosen gehen 50 Cent an Kindertal – rund 800 Dosen und damit 400 Euro sind auf diese Weise in diesem Jahr zusammengekommen.

Doch natürlich lohnt sich die Spardosen-Aktion auch für die Kinder selbst. Die zehn Schulen, die die meisten Spardosen einreichen, bekommen je 250 Euro für die Klassenkasse und wurden nun ins CinemaxX Wuppertal in den Kinofilm „Ritter Rost“ eingeladen. Bei der dortigen Siegerehrung mit 510 Kindern waren auch Zweitklässler der Grundschule Rottsieper Höhe vertreten: Die „Rotties“ zählten zu den insgesamt zehn Gewinner-Klassen.

An der Spardosen-Aktion der Sparkasse nahmen diesmal übrigens 35 Grundschulen teil.