Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

11.03.2017, 15.05 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Rollhockey: Der RSC empfängt Walsum zum „El Clásico“

Artikelfoto

Mit Benjamin Nusch hoffen die RSC-Löwen darauf, dem wiedererstarkten Rekordmeister Walsum zumindest einen Punkt abringen zu können. -Archivfoto: Odette Karbach

Nach dem 8:5-Sieg (3:1) am letzten Wochenende beim SC Bison Calenberg bekommen es die Löwen des RSC Cronenberg in der Rollhockey-Bundesliga nun mit dem ersten richtig dicken Brocken zu tun: Im Kampf um die Play-Off-Plätze wird am heutigen Samstagabend, 11. März 2017, der Tabellenzweite RESG Walsum um 18 Uhr in der Alfred-Henckels-Halle auflaufen.

Im deutschen Rollhockey-„Clásico“ will der favorisierte Rekordmeister aus Duisburg an der Ringstraße versuchen, die SK Germania Herringen mit einem Sieg bei den Löwen an der Tabellenspitze abzufangen. RSC-Trainer Jordi Molet möchte natürlich andererseits versuchen, mit seiner jungen Mannschaft dem mit mehreren südeuropäischen Stars besetzten Walsumer Team ein Beinchen zu stellen.

Dabei baut Spielertrainer Molet darauf, dass Benjamin Nusch wieder dabei sein kann. Aufgrund eines grippalen Infektes musste Nusch zuletzt bei den Bisons noch pausieren.