Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

28.03.2017, 13.13 Uhr   |   Matthias Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

PTT Cronenberg: Teilnehmer für Kreuzschmerzen-Studie gesucht

Artikelfoto

Initiator und Physiotherapeut Elias Toribio-Solis hofft, dass sich viele Probanden für seine Cronenberger Studie finden. -Foto: Matthias Müller

Von April bis Ende Juni 2017 gibt es beim Physio-Therapie-Team Cronenberg (PTT) eine klinische Studie zum Thema Kreuzschmerzen. Hierfür sucht Physiotherapeut Elias Toribio-Solis Probanden, die akut oder chronisch unter Schmerzen im Bereich des Kreuzbeingelenks (Iliosakralgelenk, ISG) leiden. Das Ziel ist es, durch konservative Behandlungen Operationen zu vermeiden.

Interessierte sollten über 18 Jahre alt sein. Bei jedem Teilnehmer wird zuvor getestet, ob eine Tauglichkeit für die Studie besteht. Ist dieses der Fall, wird eine 3D-Ausmessung der Wirbelsäule vorgenommen und ein Schmerz-Fragebogen auszufüllen sein. Dann beginnt am Eich 5 eine manuelle Behandlung, an welche sich eine weitere Wirbelsäulen-Vermessung anschließt. Einen Monat später wird bei einem weiteren Termin, nach erneutem Schmerz-Fragebogen und 3D-Vermessung, dann ein Vergleich ausgewertet.

Pro Termin wird maximal eine Stunde benötigt. Jeder Teilnehmer erhält nach Abschluss der Studie seine Analyse ausgehändigt. Diese hat immerhin einen Wert von 120 Euro und kann ein wichtiger Ansatzpunkt für den behandelnden Arzt oder Therapeuten sein. Alle Teilnehmer, die beide Termine wahrnehmen, nehmen an einer Verlosung teil, bei der Massage-Gutscheine im Wert von 180 Euro sowie ein 100-Euro-Gutschein für die City Arkaden winken.

Anmeldeinformationen und Weiteres zur Studie sind im Internet unter www.studie-cronenberg.de zu finden.