Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

31.03.2017, 19.41 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Im Dorf: Feste und Märkte locken am ersten April-Samstag

Artikelfoto

Der Gemeinde-Förderverein FKJC lädt wieder zum Kreativmarkt ein. Dabei gibt es sicher auch diesmal wieder viel zu schauen – und zu kaufen, natürlich…! -Foto: Archiv

Kaum hat der Frühling sein „blaues Band“ mit viel Sonne und Temperaturen jenseits der 20-Grad-Marke durch die Lüfte in Cronenberg flattern lassen, da laden schon verschiedene Vereine und Einrichtungen zu Frühlingsfesten ein. Am morgigen samstag, 1. April 2017, stehen gleich mehrere im CW-Land zur Auswahl.

Den Auftakt macht ein großer Kindersachen-Flohmarkt des Fördervereins der Tageseinrichtung für Kinder an der Herichhauser Straße. Der Markt findet von 10 bis 13 Uhr im „Haus der Tänze“ an der Hauptstraße 79 statt und bietet sich als die Gelegenheit an, guterhaltene Kleidung oder auch Spielzeug zu günstigen Preisen zu erwerben. Für die Stärkung beim Shopping sorgt eine Cafeteria.

Das Familienzentrum der Hl. Ewalde lädt ebenfalls morgen zu einem „Fest zum Frühlingserwachen“ ein. Höhepunkt hier wird unter anderem ein großer Floh- und Handwerkermarkt sein, bei dem nicht nur Kinder- und Spielsachen zu haben sind, sondern auch Näh-, Häkel- und Bastelarbeiten. Gefeiert wird im Kindergarten der Hl. Ewalde von 11 bis 14 Uhr – unter anderem sind auch eine Tombola sowie viele Aktionen für Kinder und Eltern geplant.

Seinen alljährlichen Frühlingsbasar veranstaltet am 1. Ap­ril wieder das Städtische Altenheim Cronenberg. Von 11 bis 17 Uhr gibt es an der Herichhauser Straße viele Geschenke und Dekorationen für die Frühlingszeit sowie ab 16 Uhr in der Cafeteria auch die traditionelle Tombola. Der Hunger zwischendurch kann mit Kartoffel- und Nudelsalat mit Würstchen, Heringsstipp mit Kartoffeln sowie Kaffee und selbstgemachten Kuchen bestens gestillt werden. Auch Trödel-Fans kommen voll und ganz auf ihre Kosten.

Der Förderverein FKJC der Evangelischen Gemeinde Cronenberg lädt morgen von 14.30 bis 17 Uhr zu einem neuerlichen Kreativmarkt ein. Im Zentrum Emmaus an der Hauptstraße 39 werden zahlreiche Kunsthandwerker ihre liebevoll gestalteten Kreationen präsentieren – ob Holzwerkstücke, Glaskunst, Puppen, Häkeltiere, Schmuck, Metall, Filz, Gestricktes, Gehäkeltes oder Genähtes, viele schöne Geschenk- oder Dekoideen erwarten die Besucher.

Noch mehr Kultur gibt es am Samstagabend in Solingen: Dort steigt ab 18 Uhr die diesjährige „Kultur-Nacht“, bei der unter dem Motto „Kultur unter Strom“ verschiedenste Galerien und Veranstaltungsorte ihre Pforten für Besucher öffnen. Auch insgesamt zehn Programmbusse sind im Stadtgebiet unterwegs. Fahr- und Eintrittskarten für das Stadt-Event gibt es online unter www.kultur-nacht-solingen.de.