Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

04.04.2017, 18.55 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

CDU-Antrag: „Was ist mit der Turnhalle Rottsieper Höhe los?“

Artikelfoto

Bleibt wahrscheinlich noch mindestens bis zum Sommerende eingerüstet: die Turnhalle der Grundschule Rottsieper Höhe. -Foto: Meinhard Koke

Nach dem CW-Bericht zur stockenden Sanierung der Turnhalle der Grundschule Rottsieper Höhe ergreift nun die CDU Cronenberg die Initiative: Zu nächsten Sitzung der Bezirksvertretung (BV) Cronenberg am 26. April 2017 haben die Christdemokraten einen Antrag eingebracht. Darin fordert CDU-Fraktionsvorsitzender Günter Groß eine Berichterstattung des zuständigen Gebäudemanagements Wuppertal (GMW) zum Stand der Sanierungsmaßnahme.

Wie berichtet, ruht die Instandsetzung der Rottsieper Turnhalle offenbar bereits seit Herbst 2016. Bei den Arbeiten, so hieß es auf CW-Nachfrage bei der Stadt, seien erhebliche weitere Mängel aufgetreten, sodass die Turnhalle vollkommen entkernt und Baugenehmigung sowie Ausschreibungen gänzlich neu aufgerollt werden müssten. Konsequenz: Anders als geplant ist die Turnhalle nicht seit Februar fertig, sondern kann wohl frühestens erst nach den Sommerferien wieder genutzt werden.

Obwohl die Grundschulen in den Zuständigkeitsbereich der Bezirksvertretungen fielen, wie der CDU-Fraktionschef in seinem Antrag reklamiert, war davon bei der BV Cronenberg offenbar bislang nichts bekannt: „Wenn es solche Unzulänglichkeiten gibt, wollen wir uns persönlich ein Bild darüber machen“, fordert Günter Groß in der April-Sitzung des Stadtteilparlaments Aufklärung darüber, was an der Rottsieper Höhe schief gelaufen sei und mit welchem Zeitplan es dort nun weitergeht.