Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

04.04.2017, 12.53 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Baustelle: Neue Sperrung an der Amboßstraße soll die letzte sein…

Artikelfoto

Ist es das letzte Mal? Die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) sprechen in ihrer Mitteilung jedenfalls von „abschließenden Arbeiten“. Gemeint ist die neuerliche Sperrung an der Einmündung Hauptstraße/Amboßstraße: Ab kommendem Donnerstag, 6. April 2017, wird hier die Zufahrt von der Hauptstraße in die Amboßstraße gesperrt – „noch einmal“, so teilen die WSW mit, und voraussichtlich bis Ende April.

Grund für die neuerliche Sperrung: Nachdem die Stadtwerke in den letzten Monaten eine neue Gas-Hochdruckleitung von der Amboßstraße bis zur Oberkamper Straße verlegt haben, soll die neue Leitung nun in Betrieb genommen werden. Um das umzusetzen und zugleich die Alt-Leitungen außer Betrieb nehmen zu können, muss an der Einmündung Amboßstraße erneut gebuddelt werden.

Wer aus der Amboßstraße auf die Hauptstraße abbiegen beziehungsweise geradeaus in die Herichhauser Straße fahren möchte, kann das auch während der Bauzeit tun – der ausfahrende Verkehr kann die Baustelle passieren.