Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

10.04.2017, 13.56 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Partner des Fachhandels“ 2016: Wieder Platz 1 für Knipex

Artikelfoto

Drei Designpreise erhielt der „Ergostrip“ von Knipex im Jahr 2016. – Foto: Knipex

Im Rahmen des Produktionsverbindungshandels-Kongresses in Köln hat auch in diesem Jahr wieder der Zentralverband des deutschen Hartwarenhandels (ZHH) die Auszeichnung „Partner des Fachhandels“ vergeben. Die deutschen Werkzeughändler haben dabei das Cronenberger Unternehmen Knipex wieder auf Platz 1 gewählt.

Der Werkzeugspezialist von der Oberkamper Straße erzielte für das Jahr 2016 in der Summe verschiedener Einzelkriterien die beste Gesamtnote aller zur Wahl stehenden in- und ausländischen Hersteller von Handwerkzeugen. Besonders gute Noten gaben die Händler dem Zangen-Marktführer dabei für seine Innovationskraft.

Denn auch im Frühjahr 2017 wird Knipex zahlreiche Neuheiten auf den Markt bringen, darunter eine Abisolierzange mit integrierter Kabelschere. Das im letzten Jahr eingeführte Elektriker-Werkzeug „Ergostrip“ mit einer völlig neuartigen Bauweise hat mittlerweile schon drei Designpreise erhalten. Neben dem „IF Design-Award“ gingen auch der „Plus X Award“ und der „German Design-Award“ nach Cronenberg (die CW berichtete).

„Wir sehen die Anerkennung unserer Partner als Ansporn, unsere Leistungen auch in Zukunft ganz konsequent auf den Fachhandel und dessen Kunden auszurichten“, freut sich Ralf Putsch, geschäftsführender Gesellschafter bei Knipex, über die Auszeichnung. Knipex beschäftigt am Heimat-Standort Wuppertal rund 1.100 Mitarbeiter und ist damit der größe Arbeitgeber Cronenbergs. Knipex-Zangen werden in 100 Länder der Welt geliefert, der Exportanteil des Zangen-Weltmeisters liegt bei 65 Prozent.