Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

13.04.2017, 15.50 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Unglaublich: Vermisster Senior gefunden – aber nicht im „Dorf“…

Artikelfoto

Zunächst die gute Nachricht: Der vermisste Senior, nach dem die Polizei am Mittwochabend mit einem Großaufgebot, darunter auch mit einem Mantrailer-Hund sowie einem Hubschrauber mit Wärmebild-Kamera in Cronenberg suchte (die CW berichtete), ist wieder da.

Nach Angaben von Polizei-Sprecherin Anja Meis ist der 83-Jährige, der seit Dienstag, 11. April 2017, in einem Betreuungszentrum an der Hofaue vermisst wurde, unverletzt: Es gehe ihm den Umständen entsprechend gut, heißt es in der Polizei-Meldung. Aufgefunden hat man den orientierungslosen Mann heute Vormittag, 13. April 2017, aber nicht etwa in Cronenberg, wohin er nach Zeugenaussagen mit einem Bus der Linie 633 gefahren sein soll.

Weit gefehlt, Horst P. wurde vielmehr in einem Raum des betreffenden Betreuungszentrum entdeckt. Da der Raum nicht mehr genutzt wird, war hier offenbar nicht nach dem Vermissten gesucht worden. Womöglich hatte der Senior die Einrichtung also niemals verlassen – Sachen gibt’s, die gibt’s gar nicht…

Die Hauptsache dabei aber ist, dass dem 83-Jährigen nichts passiert ist…