Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

29.04.2017, 17.33 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Rollhockey: RSC-Löwen mit Heimsieg in die Play-Offs

Artikelfoto

Rollhockey-Bundesligist RSC Cronenberg hat sein letztes Spiel der Hinrunde gewonnen: Die Löwen besiegten den holländischen Vertreter des Valkenswaardse RC am heutigen Samstagnachmittag, 29. April 2017, mit 4:1 (2:0).

In der 13. Minute brachte Jan Vester die Gastgeber in Führung. Nach einem Foulspiel im Strafraum verwandelte RSC-Spielertrainer Jordi Molet den fälligen Sechser zum 2:0. Nachdem es mit diesem Zwischenstand auch in die Kabinen gegangen war, wurden die Oranjes drei Minuten nach Wiederanpfiff für ihre Bemühungen belohnt: Nachdem sie zweimal zuvor nur das Gebälk getroffen hatten, kamen sie in der 28. Minute zum Anschlusstreffer.

Die Grün-Weißen hatten jedoch die richtige Antwort parat: Nur eine Minute später stellte Benjamin Nusach schon wieder den alten Abstand her. Während beide Teams im Anschluss ihre Gelegenheiten nach dem jeweils zehnten Teamfoul ungenutzt ließen, klingelte es kurz vor der Schlusssirene noch einmal im Valkenswaardse-Kasten. Kai Riedel stellte in der 49. Minute den 4:1-Endstand her.

Sollte der TuS Düsseldorf seine Abendpartie bei den Bisons in Calenberg verlieren, könnte der RSC in der Abschlusstabelle am Tus vorbeiziehen und die Hinrunde auf Platz 6 abschließen. In diesem Falle bekämen es die Löwen in den Play Off-Viertelfinals mit der IGR Remscheid zu tun, die heute überraschend den bisherigen Spitzenreiter Herringen mit 9:7 schlug. Verbleibt der RSC auf Platz 7, wäre im ersten Viertelfinale am 6. Mai Germania Herringen der Gegner.