Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

10.05.2017, 10.11 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Männerchor: Nach der Konzertreise folgt jetzt ein Heimspiel

Artikelfoto

Der Cronenberger Männerchor während seiner Konzertreise bei seinem Gastauftritt im Kursaal von Bad Zwischenahn. -Foto: privat

Das ostfriesische Wangerland war das Ziel der Konzertreise des Cronenberger Männerchores (CMC). Weil der Weg das Ziel ist, gab der Dörper Renomier-Chor schon auf dem Hinweg seine Visitenkarte ab: Der völlig überfüllte Kursaal von Bad Zwischenahn war der Schauplatz eines viel beachteten CMC-Konzertes.

Weitere erfolgreiche Auftritte folgten in der Konzertmuschel auf Norderney, in der Kirche des Kleinstädtchens Esens sang der Chor vor zahlreichen Zuhörern ein ausschließlich sakrales Konzert. Aber auch touristisch stand einiges auf dem Reiseprogramm der Cronenberger und ihrer zahlreichen Begleiter: Ebenso wie alle Siel-Orte entlang der ostfriesischen Küste besucht wurden, wurden auch Abstecher nach Wilhelmshaven, Bremerhaven und Papenburg gemacht.

Bei kaltem, aber schönstem Wetter entdeckte die Dörper Reisegesellschaft das Freizeitdorf Wangerland mit seinen vielen Kneipen, Bars und Restaurants und sonstigen Freizeitvergnügungen als eine fantastische Anlage. Höhepunkt der geselligen Abende war dabei der Besuch eines Shanty-Konzertes. Dieser brachte die Stimmung zum Höhepunkt, bescheinigten die Sänger ihren Chorkollegen aus dem hohen Norden – da wird auf dem Sommerfest vom 4. bis 6. August 2017 vielleicht auch das eine oder andere Seemannslied angestimmt…

Konzert am 14. Mai in der Historischen Stadthalle

Nächste Gelegenheit, den Cronenberger Männerchor wieder in heimatlichen Gefilden zu hören, ist am kommenden Sonntag, 14. Mai: Dann lädt der CMC zu einem „Fröhlichen Liederabend“ in die Historische Stadthalle ein. Unter der Überschrift „Klänge der Freude“ werden dabei  die Chöre „4Voices“ und „Die Kotter“ sowie Michiko Tashiro am Klavier unter der Gesamtleitung von Artur Rivo mitwirken.

Karten zum Preis von 17 Euro sind unter anderem bei der CW und sicherlich auch noch an der Konzertkasse in der Stadthalle erhältlich. Mehr Infos im Internet unter der Adresse cronenbergermaennerchor.de.