Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

03.06.2017, 17.29 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Rollhockey: Erwartete Niederlage für RSC-Cats im ersten Finale

Artikelfoto

Alles andere wäre einer Sensation gleich gekommen: Die Rollhockey-Damen des RSC Cronenberg unterlagen der ERGI Iserlohn im heutigen ersten Finale um den deutschen Rollhockey-Pokal 2017 mit 3:7.

Dabei schlugen sich die Dörper Cats in der gut gefüllten Alfred-Henckels-Halle aber durchaus achtbar: Bis zum Zwischenstand von 2:4 blieb das Team von RSC-Trainer Michael Witt, Jörg Spiecker und Arno Schmitz auf Tuchfühlung. Letztlich fuhr der frisch gebackene Meister und Pokalverteidiger aus Iserlohn aber einen klaren Sieg nach Hause.

Das entscheidende zweiten Finale steigt bereits am kommenden Pfingstmontag, 5. Juni 2017: Um 13 Uhr laufen die RSC-Cats dann in der Iserlohner Hemberghalle auf.