Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

19.06.2017, 13.37 Uhr   |   Matthias Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Manuelskotten: Programm für Groß und Klein am Mühlentag

Artikelfoto

Bis heute geben Schleifer den Ton im Manuelskotten an, am Tag des Mühlenfests indes konnten Kinder an dem Industriedenkmal auch schmieden. -Foto: Matthias Müller

Anlässlich des deutschlandweiten Mühlentages lud der Förderverein des historischen Manuelskotten am Pfingstmontag, 5. Juni 2017, wieder ins Kaltenbachtal ein. Zuvor hatten die 20 Mitglieder des Vereins rund um das lebendige Museum „Frühjahrsputz“ gemacht oder auch das „Maschinen-Team“  alles gerichtet, um am Mühlentag den Dieselmotor und die Dampfmaschine vorzuführen sowie natürlich das fast sechs Meter große Wasserrad laufen lassen zu können.

Doch es gab für die vielen Besucher des letzten noch aktiven Wasserkottens in der Region, in dem noch immer von einem Pächter Spezialmesser geschliffen werden, noch weitere Attraktionen. So bastelten die Kinder mit Maike Bauermann Wasserräder aus Holz, die dann sofort im Kaltenbach ausprobiert werden konnten. Im letzten Jahr waren das 200 Stück, zum diesjährigen Fest hatten die Aktiven mit noch mehr Bastelmaterial vorgesorgt. Darüber hinaus konnten kleine Kotten-Gäste mit Ehrengard Krenzler schmieden. Mit Unterstützung der Fachfrau vom Verein „Krenzler Hammer e.V.“ aus Schwelm konnten Kinder dabei ihren eigenen Kleiderhaken oder auch Schraubendreher erstellen.

Zudem war auch diesmal eine Märchen-Erzählerin ins Kaltenbachtal gekommen, um den Kindern Geschichten vorzulesen. Nicht nur „Schneeweißchen und Rosenrot“ kamen somit vor, auch Geschichten mit Lokalkolorit wurden erzählt. Dass auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kam, dafür sorgte die Gymnastikgruppe des Cronenberger Sportclubs (CSC) mit Leckereiern und Getränken. Leckere Bratwürste sorgten an dem sonnig-abwechslungsreichen Mühlentag am Kotten dafür, dass auch der deftige Hunger nicht zu kurz kam.

Infos & Kontakt zum Förderverein

Mehr Infos zum Manuelskotten und zum Förderverein gibt es im Internet unter der Adresse www.manuelskotten.de. Das nächste Mal hat der Kotten am Sonntag von 10.30 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Sonderführungen können unter Telefon 0202 514 17 60 (Clauberg) vereinbart werden.