Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.06.2017, 13.23 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Auf dem Weg zum Eisessen: Feuerwehrleute löschen Brand

Artikelfoto

Freiwillige Feuerwehrleute sind offenbar immer im Einsatz – auch beim Bummel durchs Dorf. So am Donnerstag, 15. Juni 2017: Auf dem Weg zum Eisessen in der Ortsmitte bemerkten zwei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Cronenberg (FFC) am frühen Abend Brandgeruch und Rauch im Bereich einer alten Laderampe an der Ecke Kemmannstraße/Lindenallee: Bei näherem Hinsehen stellten sie fest, dass eine Planke im Dachbereich der Rampe brannte.

Da  der Brandort direkt neben dem FFC-Löschhaus lag, holten die Dörper Wehrleute mal eben schnell ein Kleinlöschgerät herbei, löschten die brennenden Fassadenteile ab und entfernten sie auch noch sicherheitshalber. Ob sie anschließend auch noch das Eisessen im Dorf nachholten, ist nicht bekannt. Wohl aber, dass die beiden aufmerksamen FFC-Mitglieder womöglich Schlimmeres verhinderten.

Auf das angrenzende Wäldchen, in dem trockenes Totholz und Laub sicher wie Zunder gebrannt hätten, konnte das Kleinfeuer durch das schnelle Eingreifen der Floriansjünger jedenfalls nicht übergreifen. Übrigens: Die Waldbrandgefahr soll am Donnerstag die zweithöchste Stufe in unserer Region erreichen – offenes Feuer, das Rauchen oder auch Grillen im Wald ist ohnehin von März bis Oktober strengstens untesagt!

Ob das Feuer an der Rampe mutwillig entzündet wurde oder durch die heiße Sonne war nach FFC-Angaben nicht erkennbar.