Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

23.06.2017, 15.48 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Cronenberger SC: Bronze-„Kanone“ für Torjäger Al Khalil

Artikelfoto

CSC-Sportleiter Dustin Hähner (mi.) mit Klauser-Verkaufsleiter Heinz-Werner Döring und der Wuppertaler Fußball-Ikone Günter „Meister“ Pröpper (li.). -Foto: Odette Karbach

Beim traditionellen Siegerfest von Klauser Schuhe und dem „Fußball-Report“ wurden die erfolgreichsten Wuppertaler Fußballer der Saison 2016/17 gekürt. Im Mittelpunkt des Abends im „Haus Eisenbach“ stand natürlich auch die Ehrung der erfolgreichsten Torjäger: Günter „Meister“ Pröpper und Klauser-Verkaufsleiter Heinz-Werner Döring zeichneten neben Torschützenkönig Pascal Hover (27 Treffer für Bezirksliga-Absteiger SC Sonnborn) und Issa Issa  (26 Tore für den ASV) auch einen Südhöhen-Stürmer aus.

Ahmed Al Khalil (22) vom Cronenberger SC (CSC) bekam die bronzene Klauser-Kanone. Von seinen insgesamt 22 Saisontoren hatte Al Khalil zunächst 17 Treffer für seinen Ex-Club Grün-Weiß erzielt. Nach seinem Wechsel an die Hauptstraße gingen dann fünf „Buden“ auf das CSC-Konto. Da der grün-weiße Goalgetter beruflich bedingt nicht anwesend sein konnte, nahm Dustin Hähner, der neue sportliche Leiter des CSC, die bronzene Kanone entgegen.

Als „Wuppertals Kicker der Saison“ wurde übrigens Peter Schmetz ausgezeichnet. Der überragende Abwehrriese des Regionalligisten WSV, der mit seinem Trainer Stefan Vollmerhausen im „Haus Eisenbach“ auflief, wiederholte damit seinen Vorjahreserfolg.