Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

07.07.2017, 16.56 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Vier Menschen verletzt: Schwerer Unfall in der Südstadt

Artikelfoto

Vier Menschen wurden heute Vormittag, 7. Juli 2017, bei einem Unfall in der Südstadt verletzt. Zu dem Zusammenstoß kam es, als ein 83-jähriger Opel-Fahrer gegen 11.20 Uhr von der Südstraße nach links in die Hoeftstraße abbiegen wollte. Nach Angaben von Zeugen missachtete er dabei, dass seine Ampel Rot zeigte, sodass der Opel-Fahrer mit einem entgegenkommenden Taxi zusammenstieß.

Bei der Kollision wurde der Opel auf die Seite geschleudert. Der Fahrer und seine 81-jährige Ehefrau auf dem Beifahrersitz erlitten schwere Verletzungen und mussten von der Feuerwehr aus dem Pkw befreit werden. Die beiden Senioren wurden ebenso zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, wie die Taxi-Fahrerin (47) und ihr Fahrgast (69). Letztere konnten die Klinik jedoch nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Die Polizei sperrte die Kreuzung für etwa anderthalb Stunden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, der Sachschaden lag bei circa 45.000 Euro.