Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.07.2017, 17.16 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Fried-Gesamtschule: 84 Abiturienten sagten feierlich „Ade“

Artikelfoto

Die Absolventen der Ronsdorfer Erich-Fried-Gesamtschule feierten ihren Abil-Ball in der Schul-Aula an der Blutfinke. -Foto: privat

„Enterich und Ente sagen heute Ade“, unter diesem Motto verabschiedete sich am vor dem Beginn der Sommerferien auch der Abitur-Jahrgang 2017 von der Erich-Fried-Gesamtschule (EFG). Keine „Ente“ war, dass die 84 Abiturienten der Ronsdorfer Schule einen besonderen Jahrgang bildeten.

EFG-Leiter Reinhart Herfort und Beratungslehrerin Sonja Reisch hoben in ihren Reden das große Engagement in allen Bereichen des Schullebens hervor. Wie sich im Rahmen der emotionalen Abschiedsgala vor über 600 Gästen in der vollbesetzten Aula an der Blutfinke zeigte, war der Abi-Jahrgang aber auch in Sachen Noten klasse.

Immerhin zwölf EFG-Absolventen schafften ein Einser-Abitur. Reinhart Herfort stellte zudem heraus, dass der Großteil der Absolventen seine EFG-Laufbahn an der Blutfinke ohne Empfehlung für die gymnasiale Oberstufe begonnen hatte – selbst unter den Jahrgangsbesten fanden sich schließlich einige dieser Schüler.

Abgerundet wurde der festliche EFG-Abend auch diesmal durch ein großes Büfett in der Mensa der Gesamtschule.