Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

22.07.2017, 15.36 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Kreispokal: Mühlhause schießt CSC im Alleingang ins Final Four

Artikelfoto

Der Cronenberger SC (CSC) wurde wie erwartet seiner Favoritenrolle gerecht: Im Viertelfinale des Kreispokals entschied der Oberligist heute Nachmittag, 22. Juli 2017, das Dörper Derby gegen den SSV Sudberg mit 4:0 (1:0) für sich. Der CSC steht damit im „Final Four“ um den Pokal, das am 30. Juli ausgespielt wird.

B-Kreisligist Sudberg schlug sich aber in dem Prestigeduell tapfer gegen den vier Klassen höher spielenden Dorf-Rivalen: Zwar agierte der CSC überlegen, im ersten Abschnitt sprang allerdings nicht mehr als das 1:0 durch Ans Al Khalil (33.) heraus. Nachdem es in der ersten Viertelstunde nach Wiederanpfiff bei dem knappen Vorsprung geblieben war, bekam Marvin Mühlhause „seine dollen fünf Minuten“.

Zwischen der 61. und der 63. Minute schoss der offensive Mittelfeldspieler seinen CSC mit einem Dreierpack mit 4:0 in Führung. Damit war die Partie gelaufen, Sudbergs Trainer Rainer Finkenbusch und Thorsten Ellermann konnten mit dem Auftritt ihrer neu formierten Mannschaft dennoch vollauf zufrieden sein. Um 16 Uhr wird auf dem Horst-Neuhoff-Sportplatz an der Hauptstraße die zweite Viertelfinal-Partie des Tages zwischen dem ASV und dem SC Sonnborn angepfiffen.

Die beiden weiteren Viertelfinals werden am morgigen Sonntag auf dem Sportplatz am Höfen ausgespielt.