Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

14.08.2017, 17.56 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Pkw-Beschädigungen: Ist der Serientäter jetzt gefasst?

Artikelfoto

Im zweiten Halbjahr 2016 kam es immer wieder zu Pkw-Beschädigungen in der Lindenallee sowie Straßen in der näheren Umgebung (die CW berichtete mehrfach), in diesem Jahr kam kein neuer Fall hinzu. Bislang: Denn am vergangenen Wochenende wurden neuerliche Fälle mutwilliger Beschädigungen von geparkten Autos in besagter Dörper Straße bei der Polizei angezeigt.

So waren in der Nacht von Freitag, 11. August 2017, auf Samstag in der Lindenallee drei Pkw das Ziel von „Auto-Vandalen“. An einem abgestellten VW Passat, einem Ford C-Max sowie einem Toyota Aygo wurden jeweils die linken Seitenspiegel abgetreten beziehungsweise abgeknickt. Zu einer weiteren Beschädigung kam es in derselben Nacht auch an der Berghauser Straße – hier war ein Dacia Duster das Ziel des Täters.

Die gute Nachricht zu der neuerlichen Serie von Pkw-Beschädigungen: Der mutmaßliche Täter konnte noch Samstagnacht womöglich ermittelt werden. Aufgrund des Hinweises eines Anwohners der Lindenallee konnte die Polizei im Rahmen ihrer Nahbereichsfahndung gegen 1 Uhr an der Hauptstraße einen 17-Jährigen aufgreifen, auf den die Zeugen-Beschreibung passte.

Der junge Mann war in einer Gruppe zu Fuß in Richtung Hahnerberg unterwegs. Bei seiner Kontrolle leistete der Elberfelder erheblichen Widerstand, sodass die eingesetzten Beamten ihn in Gewahrsam nahmen und zur Wache brachten. Die Ermittlungen laufen. Weitere Zeugen-Hinweise zu den Pkw-Beschädigungen sind unter Telefon 0202 284-0 (Präsidium) oder 0202 2 47 13 90 (Dienststelle Cronenberg) an die Polizei erbeten.