Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

17.08.2017, 17.12 Uhr   |   Matthias Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Cronenberger Männerchor: Festplatz Henckels-Halle bewährte sich

Artikelfoto

Auch Oberbürgermeister Andreas Mucke (Mi.) feierte beim geselligen und musikalischen Sommerfest an der Ringstraße mit. -Foto: Matthias Müller

Da kam selbst Oberbürgermeister Andreas Mucke vorbei: In diesem Jahr war der Cronenberger Männerchor (CMC) mit seinem großen Sommerfest in die Alfred-Henckels-Halle umgezogen: „Viele Jahre haben wir an der Berghauser Straße gefeiert, letztes Jahr hatten wir dann aber die Idee, unser Sommerfest ab jetzt jedes Jahr in die Halle des RSC zu verlegen“, berichtete CMC-Kassenwart Manfred Siebel. „Der Aufbau der Zelte und der riesige Aufwand wurden für den Chor am alten Festplatz einfach zu groß“, begründet er den Umzug. Schließlich ist man an der Ringstraße wetterunabhängiger – und feiern kann man hier ebenso. Das sah auch Manfred Siebel so, der ebenfalls wie Chorsprecher Bernd Tigges mit dem Verlauf des Festes am neuen Standort äußerst zufrieden war.

Chorgesang und Karaoke: Abwechslungsreiches CMC-Fest

Rund vier Wochen waren die Mitglieder des Männerchores zuvor beschäftigt gewesen, das große Fest am Hofe zu planen. Auch ein Shuttlebus konnte Dank des Cronenberger Bürgerbus-Vereins organisiert werden.  Am Freitagabend um 19 Uhr gestaltete der CMC höchstpersönlich den musikalischen Auftakt. Im Anschluss folgte der Damenchor Cronenberg (DCC) – und das gesamte Wochenende über sollte für genug Musik und Gesang gesorgt sein. Ein besonderer Programmpunkt war am Freitag noch das große Karaoke-Singen mit Hits aus den 1970er und 1980er Jahren über Großleinwand mit Peter Kühn.

Der Samstag begann mit einem gemütlichen Kaffeeklatsch, bei dem die Gäste ebenfalls kräftig mitsingen durften. Hier gab es nämlich jede Menge Schlager, bevor der gemischte Chor Solingen Aufderhöhe unter der Leitung von Rolf Kessenich mit drei Stücken – unter anderem eines von Elvis Presley – vorbeischaute. Schließlich trat auch der gemischte Chor des CMC, die „4Voices“, auf. Den restlichen Abend gab es Partystimmung in der Henckels-Halle: Peter Kühn legte Oldies und Stimmungslieder auf.

Musikalische Überraschungen dominierten den Sonntag

Auch der Sonntagvormittag hielt zahlreiche musikalische Überraschungen für die Besucher bereit. Bei einem Frühschoppen schauten „Die Kotter“ aus Solingen und traditionell auch der Ronsdorfer Männerchor an der Ringstraße vorbei. Den Abschluss des Sommerfestes bildeten dann wieder die Herren des CMC – die auf ein hervorragendes Fest zurückblicken konnten. „Alles richtig gemacht“, mochte man beim Blick Richtung Himmel meinen. Regenschauer machten in diesem Jahr den Sängern nichts aus.

Mehr Infos zum Cronenberger Männerchor gibt es im Internet unter cronenbergermaennerchor.de. Zum Vormerken: Am 23. September 2017 veranstaltet der CMC die nächste Bergische Chornacht. Karten für das große Chöre-Spektakel im prächtigen Großen Saal der Historischen Stadthalle sind bereits jetzt bei der CW zum Preis von 12 Euro erhältlich.