Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

26.09.2017, 16.58 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Rennen im Berufsverkehr? Schwerer Unfall auf der L74

Artikelfoto

Eventuell ein Rennen zwischen zwei Pkw-Fahrern war nach Polizeiangaben der Grund für einen Unfall, der sich am heutigen Dienstagmorgen, 26. September 2017, im Berufsverkehr auf der Landesstraße 74 ereignete.

Gegen 7 Uhr war ein 42-Jähriger mit seinem BMW auf der Schnellstraße in Richtung Solingen unterwegs, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte sich der Mann vermutlich ein Rennen mit einem weiteren, dunklen BMW geliefert. Der 42-Jährige kam nach links von der Fahrbahn ab, schleuderte zurück auf die Fahrbahn, geriet erneut auf den Grünstreifen und überschlug sich schließlich.

Der Fahrer wurde zur Sicherheit in ein Krankenhaus gebracht. Der andere möglicherweise an dem Unfall beteiligte BMW soll seine Fahrt in Richtung Solingen fortgesetzt haben. An dem Unfall-Fahrzeug entstand nach Polizeischätzung Sachschaden in Höhe von circa 6.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die L74-Fahrbahn gesperrt werden.

Zeugen des Unfalls sind gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 0202 284-0 in Verbindung zu setzen.