Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

03.10.2017, 10.21 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Oktoberfest: Auch auf der „neuenhof1“-Wiesn ein Erfolg

Artikelfoto

Violetta Sonntag (2.v.r.) und ihr fesches Team vom „neuenhof1“ sorgten auch optisch dafür, dass beim Oktoberfest 2017 des Freibad-Restaurants weiß-blaue Stimmung aufkam. -Foto: Odette Karbach

Trotz des wenig goldenen Wetters fiel das Fazit 2017 der Münchner Oktoberfest-Wirte positiv aus: „Küche gut, Hendl gut“, heißt es im offiziellen Schlussbericht von der Theresienwiese und der „Focus“ zitiert einen Schausteller mit den Worten: „Kein Vergleich zum letzten Jahr. Es ist dieses Jahr viel besser.“ Ähnlich positiv fällt das Wiesn-Resumee am Neuenhof aus: „Unser Oktoberfest war super“, freut sich auch Violetta Sonntag vom Restaurant „neuenhof1“.

Zwar wurde auch die Zweitauflage des blau-weißen Fests oberhalb des Dörper Freibades am Samstag, 30. September 2017, nicht unbedingt vom Wetter verwöhnt. Dennoch ließen sich die Gäste im eigens aufgebauten Festzelt auf der Sonnenterrasse des „neuenhof1“ das Feiern nicht verbieten: „Es waren doppelt so viele Leute da wie letztes Jahr“, berichtet Violetta Sonntag, die auch selbst im schicken Dirndl die Bierkrüge stemmte.

Bei Oktoberfest-Bier vom Fass und Feier-Musik vom DJ-Turntable wurde unter den blau-weißen Girlanden an den geschmückten Biertischen nicht nur kräftig gefeiert und das zünftige Büfett genossen. Obwohl bereits um 23 Uhr Schluss sein sollte, schwangen die Wiesn-Besucher auch über den Zapfenstreich hinaus bis in den nächsten Tag das Tanzbein – wie in München ging also auch das Dörper Oktoberfest am Neuenhof in die Verlängerung…