10.11.2017, 10.23 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Federfussball: Vier Meistertitel für den Cronenberger BC

Artikelfoto

Erfolgreich bei der Federfußball-Meisterschaft „dahoam“: die Lokalmatadore Silke und Christian Weustermann sowie Tim von Rüden (mi.) vom Cronenberger BC. -Foto: K.T. Raab

Ihren Heimvorteil im Sportzentrum auf Küllenhahn wussten die Federfußballer vom Cronenberger Badminton-Club (CBC) bei den Deutschen Meisterschaften zu nutzen. Gleich beim Einzelwettbewerb verteidigten Christian Weustermann und Rekordnationalspielerin Silke Weustermann ungeschlagen jeweils Ihre Goldmedaillen in der Altersklasse Ü35.

Im Doppel verpasste das Ehepaar Weustermann indes den Titel-Hattrick um nur wenige Punkte, freute sich aber über den Vizemeistertitel. Grund zum Jubeln hatte auch erstmals Tim von Rüden: Er gewann den deutschen Einzelmeistertitel der C-Jugend durch ein klares 21:15 und 21:11 im Finale gegen Titus Raab (FFC Hagen). Die größte Überraschung gelang am Sonntag dem WM-Teilnehmer Noah Wilk.

An der Seite von Tarik Kaufmann aus Gifhorn setzte er sich im Doppel nach einer satzverlustfreien Turnierrunde in einem dramatischen Finale gegen die hochfavorisierten Titelverteidiger Christopher Zentarra und Stefan Blank (FFC Hagen) mit 17:21, 21:18 und 17:21 im entscheidenden dritten Satz durch.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.