Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

10.11.2017, 16.09 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Sankt Martin: Sechs große Laternenumzüge ziehen durchs Dorf

Artikelfoto

„Rabimmel, rabammel, rabumm…“ heißt es an diesem Wochenende, 11./12. November 2017, wieder von Nord bis Süd im CW-Land: Bei den großen Cronenberger Martinszügen ziehen Kinder mit ihren Laternen durch die Dörper Straßen. Dabei haben alle kleinen Laternengänger die Qual der Wahl: Gleich sechs große Umzüge finden im Dorf statt.

Zunächst am morgigen Samstag setzt sich um 17.15 Uhr am Neusiedlerheim Wilhelmring, am Neuenhaus 94, der gemeinsame Laternenumzug des Neusiedlervereins Wilhelmring und der Städtischen Kita Neuenhaus in Bewegung. Nachdem die Laternengänger wieder am Siedlerheim angekommen sind, klingt der Umzug hier am Martinsfeuer aus.
Zum wohl größten Martinszug Cronenbergs lädt der Cronenberger Heimat- und Bürgerverein (CHBV) morgen um 17.30 Uhr ein.

Wie gewohnt geht es dabei mit Musik und Martin vom Ehrenmal aus durch die benachbarten Straßen wieder zurück in die Hütter Straße. Im Schatten des durch bengalische Lichter erleuchteten Ehrenmals werden das Deutsche Rote Kreuz und die Freiwillige Feuerwehr Cronenberg für leckere Stärkungen und heiße Getränke sorgen. Auch die Weckmann-Gutscheine können bei dem stimmungsvollen Finale eingetauscht werden. Gegen 17 Uhr startet auch der Küllenhahner Laternenumzug der Grundschule Küllenhahn.

Nicht-Schüler der Grundschule Küllenhahn sind dabei gebeten, sich am Ende des Zuges einzureihen, sodass die jeweiligen Klassen im Verband bleiben können. Die Martinsgänger ziehen zum Gemeindehaus Küllenhahn in der Nesselbergstraße 12, wo der Basar der Evangelischen Gemeinde Küllenhahn mit heißen Getränken und Würstchen den Ausklang bildet.

Drei Laternen-Umzüge auch am Sonntag

Auch am Sonntag haben die Laternengänger drei Martinszüge zur Auswahl: „Ich geh’ mit meiner Laterne…“ heißt es dabei zunächst am Mastweg: Zum Beginn laden das DRK Kinder- und Jugendzentrum sowie die benachbarte Kindertagesstätte „Wilde 13“ ab 16.30 Uhr zu Kaffee, Kuchen und Grillwürstchen an den Mastweg 29 ein. Um 18 Uhr startet dann der Laternenumzug, der stimmungsvoll am lodernden Martinsfeuer ausklingen wird.

Ebenfalls um 16.30 Uhr beginnt mit einem Gottesdienst der „Kirchenmäuse“ in der Ni­kodemuskirche das „Martins-Fest der Evangelischen Gemeinde Cronenberg. Im Anschluss startet von der Kirche an der Teschensudberger Straße aus der Sankt-Martins-Zug durch den Ortsteil, der – zurück an der Nikodemuskirche – auf einem Martins-Markt mit heißen Getränken, Stärkungen und Kunsthandwerk ausklingen wird.

Um 17 Uhr fällt an der Kaisereiche der Startschuss für das kunterbunte Martinsfest, zu dem die Kindertagesstätte Zwergenburg erstmals gemeinsam mit dem Kinderhospiz Burgholz einlädt. Der Auftakt dazu ist natürlich mit einem Martinsumzug durchs Burgholz. Danach gibt es jede Menge Spaß für Kinder sowie Festgrillen, Glühwein, Kinderpunsch und ein gemeinsames Stuten-Teilen an der Kaisereiche 105.