Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.11.2017, 16.40 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Rottsieper Höhe: Randalierer wüten auf Turnhallen-Baustelle

Artikelfoto

Nun auch noch Randalierer: Kein guter Stern steht über der Sanierung der Turnhalle Rottsieper Höhe. -Archiv-Foto: Meinhard Koke

Bereits seit dem Sommer 2016 läuft die Sanierung der Turnhalle Rottsieper Höhe: Wie die CW mehrfach berichtete, ist in dem Projekt irgendwie der Wurm drin: Eigentlich sollten die Arbeiten im Februar des Jahres abgeschlossen sein, nachdem grundlegende Baumängel an den Hallen-Substanz entdeckt wurden, zögerte sich das jedoch immer wieder hinaus.

Konsequenz: Obwohl zuletzt der November als Fertigstellungstermin benannt wurde, ist die Turnhalle noch immer Baustelle und die Schüler der benachbarten Grundschule müssen nach wie vor für ihren Sportunterricht zu Fuß zur Schule Berghauser Straße und zurück gehen. Nach CW-Informationen wurde der Grundschule zuletzt vom zuständigen städtischen Gebäudemanagement Wuppertal (GMW) zugesagt, dass sie nun ganz bestimmt ihren alljährlichen „Sockenball“ in der Karnevalszeit 2018 wieder in der dann endlich fertig gestellten Halle feiern kann.

Wirft ein Vorfall vom vergangenen Wochenende nun auch diesen Zeitplan über den Haufen? Unbekannte brachen in der Nacht vom vergangenen Freitag auf Samstag, 18. November 2017, in die Hallen-Baustelle an der Rottsieper Höhe ein. Wie Arbeiter am Samstagmorgen gegen 7 Uhr feststellten, hatten der oder die unbekannten Täter im Inneren der Halle randaliert. Zudem gab es nach Polizeiangaben sogar den Versuch, Baumaterialien anzuzünden. Der Schaden ist beträchtlich: rund 10.000 Euro, so berichtet die Polizei.

Hinweise zu den Vandalen in der Turnhalle Rottsieper Höhe nimmt die Polizei unter Telefon 0202 247 13 90 (Dienststelle Cronenberg) oder unter 0202 284-0 (Präsidium) entgegen.